Gedanken Inspiration Menschen

Was haben deine Gedanken mit deiner Wertung zu tun?

Alles was wir um uns herum wahrnehmen ist niemals so wie es ist, sondern so wie wir es sehen. 

Und wenn du mal bewusst auf deine Gedanken achtest, dann wirst du feststellen, dass du zum Einen sehr sehr viele Gedanken und zum Anderen sehr viele wertende Gedanken hast.

Das ist vollkommen normal, denn unser Geist, der kategorisiert und somit werten wir ständig. Ob wir wollen, oder nicht!

Alles, was dir passiert oder was jemand zu dir sagt oder in der Situation, in der du dich befindest unterziehst du in deinem Geist einer Wertung, meist unbewusst. Das ist weder gut, noch schlecht, sondern einfach nur normal. Wir werten ja nicht nur ab, sondern auch auf und außerdem entwickeln wir durch unsere Wertungen auch unsere Interessen und Passion. 

„Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist.“

Allerdings beeinflussen sie auch unsere Gefühlswelt und somit hilft dir dieses bewusst machen dabei, zu entscheiden wie es dir geht. Denn in der Regel sind es selten die äußeren Umstände, die uns beeinflussen, sondern wie wir diese sehen. 

Und damit meine ich nicht, alles zu akzeptieren oder schön zu reden, was nicht schön ist. Nein, das wäre sicherlich auch keine dauerhafte Lösung. Doch kannst du selbst entscheiden, wie du deine Außenwelt wahrnimmst und damit umgehst.

 

Und umgekehrt:

Du kannst Menschen nicht davon abhalten, dich zu bewerten. Doch kannst du dich selbst davon abhalten, dich so sehr davon beeinflussen zu lassen.

In diesem Sinne wünsche ich achtsamen Umgang mit deinen Gedanken. Oder wie Bob Lemon einmal so schön sagte:

„Focus on what You want. Not on what You don’t want.“

 

Herzliche Grüße,

 

Daniela Feselmayer